Titelstory II 2016

Harmonie

"Man sieht nur mit dem Herzen gut – für die Augen bleibt das Wesentliche unsichtbar" (Antoine de Saint-Exupery)

Kennen Sie eigentlich noch den Begriff der „Güte“? Das „Gütigsein“? Wir sind alle derart mit der Güte unserer hervorgebrachten Produkte beschäftigt, dem wirtschaftlichen Sinne des Begriffes, dass die ursprüngliche Bedeutung, die Herzensgüte, vielfach in Vergessenheit geraten ist. Dabei ist sie es, die sich in den Produkten widerspiegelt. Herzensgüte bezeichnet die Liebe zu den Menschen, den Wunsch, sich für andere einzusetzen, Mitgefühl zu entwickeln, Freundlichkeit zu leben und großzügig zu sein, aber natürlich auch zu allem, was wir so entstehen lassen und produzieren.

Dabei könnte ein Synonym für gelebte Herzensgüte heute auch gut und gerne "Spagat" heißen. Denn ganz andere Eigenschaften, wie Unnachgiebigkeit oder Durchsetzungsvermögen, bestimmen unseren leistungsorientierten Alltag. Manchmal sieht man sich sogar gezwungen, auszublenden, dass der eigentliche Inhalt des Charakters Tragfähigkeit erlangen sollte. Dass die Summe der guten Taten einen Menschen auszeichnet und er nur durch sie dauerhaft Ansehen und Erfolg erhalten wird.

Und so mühen wir uns zwischen den Welten. Natürlich ist es bisweilen schwer zu vergessen und zu vergeben. Über Unpässlichkeiten hinwegzusehen. Sich den Dingen und anderen Menschen in einer durchwegs getriebenen Gesellschaft liebevoll zu widmen. Aber eine gute Tat ist niemals verloren, heißt es. Herzensgüte ebne den Weg für persönliches Glück. Sie sichere Erfolg und Wohlstand im Leben.

Aber was braucht es denn nun eigentlich, um gütig zu sein? Letztendlich nichts wirklich Unerreichbares. Lediglich ein wenig Entsagung hie und da, ehrlichen Einsatz, kleine Worte des Beifalls, Aufmunterung, Anteilnahme, Freundlichkeit, kleine tugendsame Handlungen der Güte, kleine stille Siege über Verlockungen – schon das ebnet den langen Weg zum Erreichen beständiger Freude, einer belastbaren Harmonie.

Man erntet was man sät, soviel ist sicher. Herzensgüte ist eine Wesenseigenschaft, aber auch eine Angewohnheit. Sie in Gelassenheit und Dankbarkeit zu kultivieren, ein lebenswerter Auftrag.

Ihre HARBOR Chefredakteurin Elke Bauer und Alex Lewinsky.

LUXURY STYLE BUSINESS COACHING TRAVEL

HARBOR steht für ein hochklassiges Miteinander der Besten aus den Bereichen Finanz, Coaching, Medizin, für interessante Erfolgsgeschichten geliebter Luxusartikel, für Insiderwissen in Sachen Lifestyle, Travel und Gourmet, für jede Menge Schnickschnack, den Männer und Frauen so lieben, aber auch für philosophische Inhalte, ausgesuchte Tipps und großartige Hilfestellungen renommierter Coaches.

HARBOR, the German quarterly luxury lifestyle magazine covers coaching, business, luxury, lifestyle, travel, beauty and medicine. Thus we filter the best addresses, topics and items and in each issue introduce the most interesting of them. An all-engrossing concept, encompassing all the valuable areas of life, suggests the rewards in life on the highest level. True luxury is celebrated, new goals and values are pointed out.

Mediadaten (de)

Download hier

Media Data (en)

Download here

Kontakt

Redaktion

Tremmlallee 1
82031 Grünwald
T +49 (0)89 69 38 80 69
redaktion@harbor-magazin.de

Herausgeber / Anzeigenleitung
Publisher / Head of advertising

Alex Lewinsky
T +49 (0) 89 89 05 97 12
Mobil +49 (0) 179 76 74 396
lewinsky@harbor-magazin.de

Chefredakteurin
Editor in Chief

Elke Bauer
T +49 (0) 89 .69 38 80 69
Mobil +49 (0) 163 300 100 3
bauer@harbor-magazin.de

* bitte ausfüllen